Fürbittengebet: Persönliche Belastung der Verantwortlichen für die Errichtung von Flüchtlingsunterkünften

Dieser Text ist Teil des wöchentlichen Fürbittendienstes zum Zeitgeschehen der Aktion „Brot für die Welt“ und des Eine Welt-Zentrums in Herne, NRW

 

Wir bitten für die Frauen und Männer,
die in diesen Tagen vielerorts in unserem Land
in kürzester Zeit
die Errichtung Unterkünften für Flüchtlingen gewährleisten müssen:

Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung,
Freiwillige von Hilfsorganisationen, Bürgerinitiativen,
Angehörige von Polizei und Bundeswehr
auch Menschen unserer Kirche und ihrer Diakonie.

Für sie alle bitten wir dich
du Gott an unserer Seite,
stärke ihren Verstand und ihre Herzen,
damit sie den Spannungen standzuhalten vermögen,
denen sie ausgesetzt sind,

zwischen den Erwartungen der Schutzbefohlenen,
unverhohlener Fremdenfeindlichkeit mancherorts
und vielen tatsächlichen Engpässen ohne einfachen Ausweg.

Zeige jeder und jedem von uns, den Platz,
an dem wir gebraucht werden,
damit unser Land in die Tat umsetzen vermag,
was Recht ist.

Über Harald Rohr

Ich bin Jahrgang 1940 und lebe als ev. Pfarrer i.R. in Niederndodeleben bei Magdeburg. Mehr über mich
Dieser Beitrag wurde unter Friedensverantwortung, Gebete zum Zeitgeschehen, Menschenrechte, Religionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.