Beginn der UNO-Klimakonferenz in Paris (29.11. 2015)

Treuer Gott, du Schöpfer und Bewahrer
der Kreisläufe des Lebens,

wir bitten für alle, die sich in den Tagen und Wochen
der Welt-Klimakonferenz in Paris bewähren müssen

als Treuhänder deines Werkes und deines Willens,
als gute Mütter und Väter der Kinder der Menschheit,
und als Hüter ihrer Mitgeschöpfe.

Wir bitten für die politisch Verantwortlichen aus aller Welt,

für die Fachleute und Interessenvertreter,
die sie beraten und auf sie Einfluss zu nehmen versuchen,

für die Menschen, die nach Paris gekommen sind,
um nachdrücklich ein zukunftsfähiges Klimaabkommen zu fordern,
die nun durch wegen des Ausnahmezustands in Frankreich
neue Formen für ihre Willensbekundungen finden müssen,

für uns selbst, die wir gemeinsam und anteilig Verantwortung tragen
für den Klimawandel, der das tägliche Brot für die Nachgeborenen
und den Frieden auf Erden aufs Höchste gefährdet:

dass wir alle miteinander erkennen, dass es zu spät ist,
um mit dem Finger auf die anderen zu zeigen
und auf die lange Bank zu schieben,
was keinen Aufschub mehr duldet,

dass besonders wir kleinen Leute
unseren großen Einfluss ernst nehmen,
weil jedes Abkommen der Regierenden
scheitern kann an der Verstocktheit unserer Herzen.

 

Posted in Gebete zum Zeitgeschehen, Ökologie | Comments Off on Beginn der UNO-Klimakonferenz in Paris (29.11. 2015)

Flüchtlinge: Allgemeines Kirchengebet am Ewigkeitssonntag (22..11.2015)

Der Text wird angeboten als Ergänzung des Allgemeinen Kirchengebets am Ewigkeitssonntag. Am „Totensonntag“ werden vielerorts die Namen der im vergangenen gestorbenen Gemeindeglieder im Allgemeinen Kirchengebet genannt.

Mache unsere Herzen fähig und bereit,
auch zu trauern um die ungezählten Namenlosen,
die in diesem Jahr auf der Flucht umgekommen sind,

an fernen Brennpunkten des weltweiten Fluchtgeschehens
und auf den Fluchtrouten,
die uns täglich beschäftigen.

Verbinde uns mit den Flüchtlingen
in unserer Nachbarschaft,
die vom Tod ihrer Liebsten erfahren haben,

in Kriegen oder auf der Flucht,

Verbinde uns auch mit denen, die in einer Ungewissheit leben,
die schlimmer sein kann, als eine Todesnachricht.

Posted in Flüchtlinge, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Flüchtlinge: Allgemeines Kirchengebet am Ewigkeitssonntag (22..11.2015)

Kollektive Angstvorstellung: Terroristen getarnt als Flüchtlinge (22.11.2015)

Du bist der Gott, bei dem wir auch unsere unvernünftigen Ängste abladen dürfen.

Angesichts der Vorstellung, dass sich ein terroristischer Mörder
auch als Flüchtling tarnen könnte,

bitten wir deshalb für uns alle:
Bürgerinnen und Bürger unseres Landes
und die Flüchtlinge, die bei uns Schutz suchen:

öffne den einen wie den anderen
das Verständnis dafür,
was die Vorstellung vom „mörderischen Flüchtling“
in den Seelen der Menschen auslöst,

in den Flüchtlingen, die sich nicht wehren können
gegen unbarmherzige Verdächtigungen,

in Bürgerinnen und Bürgern,
die auf Kosten der Menschlichkeit
verlangen nach einer absoluten Sicherheit,
die das Leben nicht geben kann.

Sei der Gastgeber bei den vielen Begegnungen,
zwischen Einheimischen und Flüchtlingen,
zu denen im Advent vielerorts eingeladen wird,

damit wir uns wirklich kennenlernen
und so befreit werden von Vorurteilen und Ängsten.

 

Posted in Flüchtlinge, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Kollektive Angstvorstellung: Terroristen getarnt als Flüchtlinge (22.11.2015)

Flüchtlinge: Beabsichtigte Beschränkung der späteren Familienzusammenführung (15.11.2015)

Du Gott, der uns miteinander verbindet,
Einheimische und Flüchtlinge,

lass diejenigen Flüchtlinge in ihrem Schrecken nicht allein,
die jetzt begreifen,
dass sie von der beabsichtigten Beschränkung
der späteren Familienzusammenführung
betroffen sein würden,

damit ihre Seelen nicht gelähmt werden
durch bitter enttäuschte Hoffnungen,

damit sie der Versuchung widerstehen
Frauen und Kinder jetzt noch
auf lebensgefährliche Wege zu schicken.

Wir bitten aber auch für uns, Bürgerinnen und Bürger
und politisch Verantwortliche,

sprich zu unserer Vernunft und zu unseren Herzen,

damit unsere Auseinandersetzungen und Entscheidungen
den Flüchtlingen künftig keine untragbaren Lasten auferlegen,

damit wir Lösungen finden,
mit denen wir alle leben können.

Posted in Flüchtlinge, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Flüchtlinge: Beabsichtigte Beschränkung der späteren Familienzusammenführung (15.11.2015)

Alltägliche Gewalt gegen Flüchtlinge und unter politisch verfeindeten Deutschen (8.11.2015)

Guter Gott, zusammen mit dem täglichen Brot
schenkst du unserer Gemeinschaft das Recht.

Wir danken dir für das Recht,
das unsere Gemeinschaft tragen soll,
auch angesichts großer Konflikte,
wie die Masse der Flüchtlinge sie weckt.

Deshalb bitten wir für uns alle,
aber zuerst für uns selbst:

wecke in uns Wertschätzung und Verantwortungsbewusstsein
für die Rechtsordnung
die auch unsere Konflikte erträgt,
und die Menschenwürde der Fremden achtet,

damit wir fähig sind,
die Geister zu erkennen und zu scheiden,

wenn Protest sich verwandelt in Gewalt,
die das Recht verachtet,

Gewalt, die Schutzsuchende und Einheimische,
ob ehrenamtlich engagiert, ob politisch verantwortlich
oder tätig im Öffentlichen Dienst,

gleichermaßen bedroht bei Leib und Leben.

Halte unsere Vernunft und unser Gewissen wach,
damit wir uns zu Herrschaft
und Segen unserer Rechtsordnung bekennen,

gegen alle, die ihren Hass
an ihre Stelle setzen wollen.

Posted in Flüchtlinge, Friedensverantwortung, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Alltägliche Gewalt gegen Flüchtlinge und unter politisch verfeindeten Deutschen (8.11.2015)

Flüchtlinge: Überforderte und erschöpfte HelferInnen (8.11.2015)

Treuer Gott, du Kraftquelle unseres Lebens,

wir bitten für die vielen Tausende,
die in den vergangenen Monaten
als freiwillige Helferinnen und Helfer
den ins Land strömenden Flüchtlingen
unersetzlichen Beistand geleistet haben,

bis an die Grenzen ihrer körperlichen und seelischen Kräfte,
vielerorts an Stelle überforderter öffentlicher Dienste,

viele von ihnen gezwungen, ihr Engagement jetzt zu beenden,
weil Berufe und auch Erschöpfung dazu zwingen:

für sie alle bitten wir:

führe ihre Seelen ins Freie,
wenn Enttäuschung und Verbitterung
sich ihrer bemächtigt haben,

damit die Monate, Wochen und Tage
ihres leidenschaftlichen Einsatzes
auf ihrem künftigen Lebensweg Frucht tragen,

ihnen selbst,
und deinem ganzen Volk auf Erden zum Segen.

 

Posted in Flüchtlinge, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Flüchtlinge: Überforderte und erschöpfte HelferInnen (8.11.2015)

Flüchtlinge: Aktuelle Rüstungsexporte in kriegführende Staaten (1.11.2015)

Du Gott des Friedens
wir danken dir für dieses einfache Bild:

die Familie Jesu auf der Flucht
vor den Mörderbanden eines gewalttätiger Herrschers!

Hilf uns, daraus die Gewissheit zu schöpfen,
dass wir als Bürgerinnen und Bürger
Nein sagen müssen
zur Lieferung von Kriegswaffen
an Kriegsherren unserer Tage,
die Menschen in die Flucht treiben
um ihrer Ziele willen.

Wir bitten um deinen machtvollen Segen
für die Organisationen und Initiativen,
die in unserer Gesellschaft und in unseren Kirchen
das Übel der deutschen Kriegswaffenexporte
aufdecken und analysieren,

so dass Gewissen und Verstand erkennen können,
wie aus Bürgern Flüchtlinge werden.

Posted in Flüchtlinge, Friedensverantwortung, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Flüchtlinge: Aktuelle Rüstungsexporte in kriegführende Staaten (1.11.2015)

Flüchtlinge: Neues Asylgesetz in Kraft (1.11.2015)

Lasst uns bitten für unsere fremden Nächsten,
die von den Änderungen unseres Asylgesetzes betroffen sind:

dass ihr Charakter und auch ihr Gottvertrauen
ihnen hilft, die künftig noch längere Zeit
der Ungewissheit und der Untätigkeit
in den Erstaufnahmeeinrichtungen durchzustehen;

dass ihre Selbstachtung nicht Schaden nimmt,
dort, wo „Sachleistungen“ künftig
das kleine Taschengeld ersetzen sollen;

dass die künftig von Gesetzes wegen abgewiesenen Menschen
aus unseren europäischen Nachbarländern
nicht resignieren,
sondern beharrlich streiten für legale Zugänge
zu Europas Arbeitsmärkten.

Lasst uns bitten für uns selbst,
dass wir uns mit unseren Zukunftsängsten
nicht hinter den strengen Bestimmungen
des neuen Gesetzes verstecken,

sondern, getreu der Vision Jesu,
die Flüchtlinge bei uns aufnehmen,
auch unter Mühen und Ungewissheit.

 

Posted in Flüchtlinge, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Flüchtlinge: Neues Asylgesetz in Kraft (1.11.2015)

Flüchtlinge: Offene Augen und Ohren für „Pegida“-DemonstrantInnen (25.10.2015)

Wir bitten um offene Augen und Ohren für unsere Landsleute,
die an den Treffen der „Pegida-“ Bewegung teilnehmen,

damit sie die Brandzeichen des mörderischen Fremdenhasses erkennen,
die in ihrer Anwesenheit in unsere Gesellschaft geschleudert werden.

Du, unser Gott, der die Herzen kennt,
du warst der Zeuge, als manchen Pegida-Demonstranten
am Jahrestag der Bewegung der Schrecken packte

angesichts des entsetzlichen Wortspiels mit den Möglichkeiten eines Holocaust.

Deshalb bitten wir für uns alle, ob „Pegida-“ Anhänger
oder entschiedene Gegner:
erweise dich als Herr
über unsere Ängste und über unser Gewissen,

damit wir nicht schuldig werden
am Blut unserer Schwestern und Brüder,
wenn es schreit zu dir
von der Erde.

Posted in Friedensverantwortung, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Flüchtlinge: Offene Augen und Ohren für „Pegida“-DemonstrantInnen (25.10.2015)

Flüchtlinge: bei den „Tafel-Initiativen“ treffen sie auf arme Deutsche (25.10.2015)

 

Du, unser treu sorgender Gott,
sei mit deiner Gerechtigkeit
und mit deiner Liebe gegenwärtig,

fernab vom Alltag der meisten von uns,

in den Räumen der Tafel-Initiativen überall im Land:

dort, wo die Armen unseres Gemeinwesens
jetzt immer öfter aufeinander treffen,

unsere Landsleute, die auf diese Hilfe angewiesen sind
und Flüchtlinge, auf der Suche nach dem Nötigsten,

damit die Armen selbst
und andere Bürgerinnen und Bürger
sich nicht gefangen nehmen lassen

von feindseligen Gefühlen,
die Hass und Neid nähren.

Wir danken dir für die Gewissheit,
dass das Tägliche Brot in unserem Land für alle reicht,
die Hunger haben.

Segne uns mit der Tatkraft, die nötig ist,
damit das Brot zu den Menschen kommt,

zuerst zu allen Armen!

Posted in Flüchtlinge, Gebete zum Zeitgeschehen | Comments Off on Flüchtlinge: bei den „Tafel-Initiativen“ treffen sie auf arme Deutsche (25.10.2015)