Gestatten, Harald Rohr…

Harald Rohr, 20.02. 1940-12.01.2016, lebte zuletzt als ev. Pfarrer i.R. in Niederndodeleben bei Harald_RohrMagdeburg. Seine Frau Karin und er waren im Jahr 2002 aus Herne im Ruhrgebiet hierher gezogen.  Anlass war seine Pensionierung als Geschäftsführer des Informationszentrums Eine Welt des Ev. Kirchenkreises Herne in Herne. Anschließend wollte und sollte er der Aktion “Brot für die Welt” für einige Jahre als Ehrenamtlicher Beauftragter zur Verfügung stehen. Bis Ende 2011 hat er  vor allem mit MultiplikatorInnen innerhalb und außerhalb der Kirchen in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Berlin-Btandenburg gearbeitet.

Seine Themenschwerpunkte waren die Wirtschaftlichen, Sozialen und Kulturellen Menschenrechte, besonders ihr Niederschlag im Ökumenischen Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung.

Während der aktiven Berufsjahre hatte er an vielen Kampagnen und Aktionen mitgearbeitet, die es zu diesen Themenfeldern im Bereich von Kirchen und befreundeten Nichtregierungsorganisationen gegeben hat. An dieser praktischen Gerechtigkeitsarbeit hat er bis zuletzt teilgenommen.

An dieser Stelle finden sich Texte verschiedenen Charakters, die als Diskussionsbeiträge und Handlungsimpulse zur Verfügung gestellt wurden.