Monatsarchive: April 2015

1. Mai: Protest vor meiner Haustür?

Protestdemo vor der Privatwohnung des politischen Gegners? Das geht zu weit. So haben wir es uns vor kurzem mehrheitlich versichert, als Neonazis Bürger so zu solchen Aufmärschen anstifteten. Neulich sollten Pläne für die Aufnahme von Flüchtlingen durch Psychoterror gegen Kommunalpolitiker … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für 1. Mai: Protest vor meiner Haustür?

Tag der Arbeit in der globalisierten Wirtschaft 1.Mai

Wecke in uns die Bereitschaft, den Frauen und Männern ins Gesicht zu sehen, denen wir in der globalisierten Wirtschaft gerechten Lohn verweigern, unwissentlich – oder wider besseres Wissen. Segne die guten und gefahrvollen Kämpfe um gerechten Lohn, Arbeitssicherheit und Gewerkschaftsfreiheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Tag der Arbeit in der globalisierten Wirtschaft 1.Mai

Mannstopp-Wirkung

Zu den Befunden betreffend die Kriegstauglichkeit unseres G36 Sturmgewehrs habe ich nun wirklich nichts beizusteuern. Die Erinnerung an das vagabundierende Wesen dieser Kriegswaffe steht auf einem anderen Blatt. Erst neulich tauchte sie in Mexiko auf, als Utensiel des schrecklichen Drogenkrieges. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Friedensverantwortung | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Mannstopp-Wirkung

25. April, Tag des Baumes – Ein Lied mit traurigen und fröhlichen Strophen

Schade, dass ich das Pressefoto nicht zur Illustration meiner Worte benutzen darf: der kahlköpfige Alte sitzt rittlings hoch oben auf dem Starkast eines nahezu entrindeten Baumes und versucht, sich eben diesen Ast mit einem Fuchsschwanz als Brennholz zu sichern. Alltag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schöpfung bewahren | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für 25. April, Tag des Baumes – Ein Lied mit traurigen und fröhlichen Strophen

Gebet: Welt-Malariatag der Weltgesundheitsorganisation WHO, 25. April

Mache uns fähig, Trauer zu empfinden um die Hunderttausende von Kindern, die auch in diesem Jahr der Armutskrankheit Malaria zum Opfer fallen werden, vor allem in Afrika und dort im kriegsgeschüttelten Kongo. Sei Rückhalt und Kraftquelle für alle, die dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Gebet: Welt-Malariatag der Weltgesundheitsorganisation WHO, 25. April

Mare Nostrum – auch unser Meer

Mare Nostrum, der Name des abgebrochenen Flüchtlingsrettungsprogramms der italienischen Marine ist in unseren EU-europäischen Sprachgebrauch eingegangen, ob wir uns in der Schule mit Latein herumschlagen mussten oder nicht. Mare Nostrum, unser Meer, das war ursprünglich ein auf zwei Worte eingedampfter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Mare Nostrum – auch unser Meer

Gebet: Gedenktag für die Opfer des Völkermordes an den Armeniern 1915-1917, 24. April

Wir bitten um deinen Trost für die Nachkommen des ermordeten Armenischen Volkes, viele von ihnen unsere Glaubensgeschwister, die nach 100 Jahren noch immer auf ein ehrliches Wort der türkischen Staatsführung warten, die deshalb keine Ruhe finden können, dort, wo sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Gebet: Gedenktag für die Opfer des Völkermordes an den Armeniern 1915-1917, 24. April

Gebet: Tag des Baumes, 25. April

Du hast uns die Bäume geschenkt, damit wir uns unter ihren Kronen treffen, damit wir dort einander und auch dir nahe sind. Rüste uns aus mit dem Mut zur Wahrheit, damit uns der internationale „Tag des Baumes“ in dieser Woche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen, Schöpfung bewahren | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Gebet: Tag des Baumes, 25. April

Ihr Fahnenträger: wir müssen miteinander reden!

Was war das denn nun, vorhin gegenüber von Supermarkt und City-Parkplatz im kleinen Shopping-Quartier des brandenburgischen Städtchens Werder an der Havel? Eine deutliche Überzahl von Polizisten mit Demo-Ausrüstung muss Hütehund spielen für eine Kleingruppe von Neonazi-Schäfchen. Unter dem noch relativ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Friedensverantwortung | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Ihr Fahnenträger: wir müssen miteinander reden!

Neue Mietertugend: Bibergerechtes Verhalten

Eigentlich ist der Umzug ja beschlossene Sache. Ins Brandeburgische soll es gehen. Nicht morgen, auch nicht übermorgen. Aber auch nicht am Sankt Nimmerleinstag. Als wir unsere Unterschriften beim künftigen Quartiergeber geleistet haben, waren wir noch einfältig-frohgemut. Letztes Jahr waren die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Schöpfung bewahren | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Neue Mietertugend: Bibergerechtes Verhalten