Monthly Archives: June 2012

Kiew oder Rio?

Mit der Zeit ist es, wie mit dem Geld. So, wie ich den Euro nur einmal ausgeben kann, sind auch die knapper werdenden Stunden meiner Lebenszeit nur begrenzt nutzbar. Multi-Tasking, wie es einst Napoleon nachgesagt wurde und heute als Arbeitnehmertugend … Continue reading

Posted in Glossen, Satire | Comments Off on Kiew oder Rio?

Schaf – Wolf – Schlange – Taube: ein Tier-Quartett und seine Botschaft

Ansprache am Sonntag Exaudi, 20. Mai 2012; Dorfkirche Niederndodeleben Biblischer Bezug: Matthäus-Evangelium, Kap. 10, 16-20 Schaf – Wolf – Schlange – Taube. Ein halber Zoo, zu Sprichwörtern geronnen; Schafe unter Wölfen; Klug sein, wie die Schlangen; ohne Falschheit wie die … Continue reading

Posted in Predigten | Comments Off on Schaf – Wolf – Schlange – Taube: ein Tier-Quartett und seine Botschaft

Abraham sehen

Soweit ich weiß, hat der Mann weder mit Oberschlesien noch mit dem Ruhrgebiet lebhafte Berührungen, den Regionen, wo man den 50. Geburtstag als „Abrahamstag“ zu begehen pflegte. Aber als Bibelleser, beruflich wie privat, wird er Bescheid wissen. Dem Brauch liegt … Continue reading

Posted in Kommentare | Comments Off on Abraham sehen

Neue Wettbewerbe für Olympia

Notgedrungen kümmere ich mich auf meine alten Tage mehr um meinen Körper als vor 50, 60 Jahren, als das einfacher gewesen hätte. Aber wenn Olympia im Vierjahrestakt näher rückte, war der unsportliche Kerl, der ich war, gespannt wie ein Flitzebogen. … Continue reading

Posted in Glossen, Menschenrechte | Comments Off on Neue Wettbewerbe für Olympia