Monatsarchive: Januar 2015

Fürbittengebet: UNO-Aktionstag gegen weibliche Genitalverstümmelung, 6. Februar

Dieser Text ist Bestandteil des wöchentlichen Fürbittendienstes zum Zeitgeschehen der Aktion „Brot für die Welt“ und des Eine Welt-Zentrums in Herne, NRW Deine unteilbare Liebe zu allen Menschenkindern öffnet uns die Augen, wenn überkommene Regeln und Sitten für die Betroffenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Fürbittengebet: UNO-Aktionstag gegen weibliche Genitalverstümmelung, 6. Februar

PEGIDA zufriedenstellen: durch Polizei gegen Kirchenasyle?

PEGIDA nervt, auch die Damen und Herren in Staatskanzleien und Kanzlerinnenamt. Irgend etwas wird man tun müssen, um diese rufschädigenden Dumpf-Demos endlich leerlaufen zu lassen. Einem jaulenden Hund oder einer mauzenden Katze gibt man was zu fressen. Das stellt sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Kommentare, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für PEGIDA zufriedenstellen: durch Polizei gegen Kirchenasyle?

Gehört der Islam zu Sachsen-Anhalt?

Ach, wie war es doch vordem, für Sachsens Ministerpräsidenten so bequem, könnte man in Anlehnung an Wilhelm Busch seufzen. König Kurt (Biedenkopf) bekam an der Wahlurne zuverlässig seine absolute Mehrheit und konnte loslegen bzw. weiter machen. Wohl, weil sich die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Kommentare, Satire | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Gehört der Islam zu Sachsen-Anhalt?

Ebola – Blamage der Unheilspropheten?

Ein wenig ist er wie ein vertrauter Kumpel, der alttestamentliche Prophet Jona. Nein, nicht, dass ich meine Mühen vergleichen wollte mit den monströsen Herausforderungen, die dieser Mensch bei den Hörnern packen musste. Sie erinnern sich: das ganz spezielle Höhlenerlebnis im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Ebola – Blamage der Unheilspropheten?

Orang-Utans brauchen „Habeas Habitat“ statt „Habeas Corpus“

Man kann sich an alles gewöhnen! Genauer gesagt, an zu Vieles! Wer sich z.B., wie ich, auf die mailing-lists einer Handvoll gut informierter Umweltorganisationen gesetzt hat, setzt sich damit zwangsläufig einem Dauerregen schlechter Nachrichten aus. Amazonas, Antarktis, Bienensterben, Wüstenausdehnung, CO2-Statistiken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Kommentare | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Orang-Utans brauchen „Habeas Habitat“ statt „Habeas Corpus“

Plastiktüte: Methusalem aus Erdöl

Meine letzte Einreise über den Hauptstadt-Airport Kigali im ostafrikanischen Ruanda liegt länger als ein Jahrzehnt zurück. Damals habe ich die Warnung erfahrener Mitreisender, im Flughafen ja nicht meine Kamera vors Gesicht zu halten, in den Wind geschlagen. Die Folge waren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Kommentare | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Plastiktüte: Methusalem aus Erdöl

Dual Use – anders herum

Seit die Fotosatelliten den Spionageflugzeugen die Arbeit abgenommen haben, ist die Ausbeute meist Top Secret. Nur wenn wir Bürger von irgend einer Schandtat einer bösen Macht auf Erden überzeugt werden sollen, rücken die Regierenden sorgfältig vorsortierte Fotos von ganz hoch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Dual Use – anders herum

Fürbittengebet: 70. Jahrestage der Flächenbombardements auf etwa 50 größere deutsche Städte in der Schlussphase des 2. Weltkriegs

Dieser Text ist Bestandteil des wöchentlichen Fürbittendienstes zum Zeitgeschehen der Aktion „Brot für die Welt“ und des Eine Welt-Zentrums in Herne, NRW Um Teilhabe an deinem Frieden stiftenden Geist, guter Gott, bitten wir für die vielen Frauen, Männer, besonders die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Fürbittengebet: 70. Jahrestage der Flächenbombardements auf etwa 50 größere deutsche Städte in der Schlussphase des 2. Weltkriegs

Fürbittengebet: Neue Kriegshandlungen im Osten der Ukraine

Dieser Text ist Bestandteil des wöchentlichen Fürbittendienstes zum Zeitgeschehen der Aktion „Brot für die Welt“ und des Eine Welt-Zentrums in Herne, NRW Wehre der Ohnmacht der Mächtigen, die im Osten der Ukraine vom Frieden reden und doch auf den Sieg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Fürbittengebet: Neue Kriegshandlungen im Osten der Ukraine

Fünfzig Städte lernen trauern

Eigentlich war ich ja alt genug. Viele damals Fünfjährige haben unauslöschliche Erinnerungen an die massiven Bombenangriffe auf deutsche Städte während der letzten Monate des Zweiten Weltkrieges mit auf ihren Lebensweg genommen. Herzbeklemmender Lärm, greller Feuerschein, zusammenstürzende Mauern, Schreie, schreckliche Gerüche. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Fünfzig Städte lernen trauern