„Gerecht genießen – 2.000 Gemeinden trinken fair“. Die Initiative von „Brot für die Welt“ (2006-2011) geht weiter…

 …solange der Vorrat an Kaffeeschildern reicht.

Von 2006-20011 hat Brot-für-die-Welt Gemeinden und kirchliche Einrichtungen aufgefordert, in ihren Leitungsgremien offiziell zu beschließen, für ihre Veranstaltungen nur noch Kaffee aus Fairem Handel zu verwenden. Wer Brot-für-die-Welt diesen Beschluss zur Kenntnis gab, bekam als Geschenk das attraktive Schild der Initiative mit der Bitte, es an der Außenfassade des Gemeindehauses anzubringen – als Botschaft an die örtliche Öffentlichkeit. Die Namen der Mitmacher wurden auf der Homepage von Brot-für-die-Welt veröffentlicht.

Die Initiative wurde im Januar 2011 offiziell beendet, als das Ziel der 2000 Kaffeebeschlüsse erreicht war. Trotzdem geht die Sache weiter. Gemeinden und Einrichtungen, die ihren Kaffeschluss erst jetzt bei Brot-für-die-Welt einreichen, bekommen weiter ihr Kaffeeschild und den Eintrag ihres Namens auf der Homepage.

Der Beschluss könnte etwa so lauten:

Der/die/das (Name des Gremiums) beschließt (bzw. bestätigt die Praxis), dass bei Veranstaltungen, zu denen die Gemeinde einlädt, ausschließlich Kaffee aus Bezugsquellen des Fairen Handels ausge­schenkt wird. (Gastgruppen in unserem Haus werden gebeten, ebenso zu verfahren) Die Gemeinde möchte so einen Beitrag zu mehr Gerechtigkeit im Welthandel leisten und ein Zeichen gegenüber der örtlichen Öffentlichkeit setzen. Die Gemeinde beteiligt sich damit an der Initiative „Gerecht genießen – 2.000 Gemeinden trinken fair“ der Aktion „Brot für die Welt“. „Brot für die Welt“ erhält eine Kopie dieses Beschlusses.“

 Die Initiative nähert sich dem 2222. Kaffeebeschluß. (Stand August 2012: 2206 Beschlüsse)

Machen Sie mit oder sagen Sie es weiter!

 Ausleihbar gegen Portokosten (hin und zurück je 6,90 €):

Kaffee-Ausstellung

Gerecht genießen – Tausend Gemeinde trinken fair“

zu der gleichnamigen Initiative von „Brot für die Welt“ (2006-2011)

Auch wenn einzelne Zahlen und Fakten teilweise nicht mehr aktuell sind, eignet sich die Ausstellung zur Motivation der Gemeindeglieder.

Plakate

Titelplakat

 

Kaffee-Beschluß

Funktion des Kaffeeschildes

Gute Gründe für fairen Kaffee

Kaffee-Führer

Vielfalt der Kaffeesorten

Preiskalkulation

Der Preis des Konzern-Kaffees

Fragen und Antworten

FairTrade-Kriterien

 

Über Harald Rohr

Ich bin Jahrgang 1940 und lebe als ev. Pfarrer i.R. in Niederndodeleben bei Magdeburg. Mehr über mich
Dieser Beitrag wurde unter Arbeitsmittel abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.