Schlagwort-Archive: Menschenrechte

Orang-Utans brauchen „Habeas Habitat“ statt „Habeas Corpus“

Man kann sich an alles gewöhnen! Genauer gesagt, an zu Vieles! Wer sich z.B., wie ich, auf die mailing-lists einer Handvoll gut informierter Umweltorganisationen gesetzt hat, setzt sich damit zwangsläufig einem Dauerregen schlechter Nachrichten aus. Amazonas, Antarktis, Bienensterben, Wüstenausdehnung, CO2-Statistiken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Kommentare | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Orang-Utans brauchen „Habeas Habitat“ statt „Habeas Corpus“

Dual Use – anders herum

Seit die Fotosatelliten den Spionageflugzeugen die Arbeit abgenommen haben, ist die Ausbeute meist Top Secret. Nur wenn wir Bürger von irgend einer Schandtat einer bösen Macht auf Erden überzeugt werden sollen, rücken die Regierenden sorgfältig vorsortierte Fotos von ganz hoch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Dual Use – anders herum

Fürbittengebet: Boko Haram; Satellitenbilder von Verwüstung nigerianischer Städte

Dieser Text ist Bestandteil des wöchentlichen Fürbittendienstes zum Zeitgeschehen der Aktion „Brot für die Welt“ und des Eine Welt-Zentrums in Herne, NRW   Gerechter Gott, bei dir ist die Wahrheit. Du stehst uns bei, wenn wir die Wahrheit suchen. Deshalb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Fürbittengebet: Boko Haram; Satellitenbilder von Verwüstung nigerianischer Städte

90-90-90: das wäre toll!

Es ist wohl das erste Mal, dass ich mir einen Termin vormerke, den ich mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mehr erleben werde. Was heißt dann vormerken? In dieser Sache so reden und handeln, als würde ich sie noch erleben. Als müsste … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für 90-90-90: das wäre toll!

Fürbittengebet: Tag der Menschenrechte, 10. Dezember

Dieser Text ist Bestandteil des Fürbittendienstes zum Zeitgeschehen der Aktion „Brot für die Welt“ und des Eine Welt-Zentrums in Herne   Wir danken dir für das Werk der säkularen politischen Menschenrechte. Wir danken dir für alle Menschen, die an ihrem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen, Menschenrechte | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Fürbittengebet: Tag der Menschenrechte, 10. Dezember

Fürbittengebet „Satt ist nicht genug!“ (56. Jahresaktion Brot für die Welt)

Dieser Text ist Bestandteil des Fürbittendienstes zum Zeitgeschehen der Aktion „Brot für die Welt“ und des Eine Welt-Zentrums in Herne Es ist naheliegend, den Text auf mehrere SprecherInnen aufzuteilen Treuer Gott, Jesus hat uns die Bitte um das Tägliche Brot … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gebete zum Zeitgeschehen, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Fürbittengebet „Satt ist nicht genug!“ (56. Jahresaktion Brot für die Welt)

Erklärung von Rom – ab in den Schredder?

Mit dem Absender „Rom“ sind schon etliche wirkungsmächtige Signale in meinem Leben angekommen: die „Römischen Verträge“ von 1957 haben aus einem deutschen Kriegskind nach und nach einen kritisch-loyalen EU-Bürger gemacht. Das 2. Vatikanische Konzil ab 1962 war nicht nur für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Erklärung von Rom – ab in den Schredder?

Unser Leben im Viervierteltakt, Fußball-WM, die 16.

Jogis Jungs werden ohne mich auskommen müssen. Das darf sie kalt lassen, völlig. Auch wenn von Sepp Herberger bis „Klinsi“ – der Ärmste – alle Bundestrainer auf mich zählen konnten; anfangs auf meine Leidenschaft, mit den Jahren dann doch eher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Glossen, Kommentare | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Unser Leben im Viervierteltakt, Fußball-WM, die 16.

Lebenslänglich: den Kirchen zu Gefallen?

  Noch leben unter uns sehr alte Landsleute, die aus eigener Erfahrung wissen, wie es sich anfühlte, wenn man 1944 in einer deutschen Stadt einen Hinweis auf möglicherweise untergetauchte Juden nicht umgehend der Gestapo meldete. Da brauchte es schon eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Lebenslänglich: den Kirchen zu Gefallen?

Fischfasten ohne Fisch?

  Unsere christlichen Vorfahren hatten es offensichtlich ganz dick hinter den Ohren! Verbindliche Fastenzeiten gab es ja reichlich, einschließlich aller Freitage. Da waren alle Jahre weit mehr als hundert Veggie-Days angesagt. Dem armen Volk wird das allerdings kaum aufgefallen sein. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommentare, Menschenrechte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Fischfasten ohne Fisch?